Drachen Wiki
Advertisement
Zhang Sengyou

Zhāng Sēngyóu (chin.: 張僧繇) war ein berühmter Maler während der Liang-Dynastie. Während Geburts- und Todesdatum unbekannt ist, weiß man, dass er ungefähr von 490 - 540 n. Chr. aktiv war.

Sage[]

Einer verbreiteten Sage nach hatte Zhāng einst vier Drachen an eine Wand des Anle-Tempels in Jīnlíng (heute Nanjing) gemalt, jedoch ohne diesen Pupillen zu geben. Entgegen Zhāngs Warnung malte ein anderer zweien der Drachen Augen (nach einer anderen Version tat er es selbst auf Verlangen der Leute), woraufhin diese zum Leben erwachten und in den Himmel flogen. Dort ritten sie Wolken und lösten lauten Donner aus.

Das Zeichnen der Pupillen hatte die Augen der Drachen geöffnet und ihnen Leben geschenkt. Da der Geist flüchtig und omnipräsent ist, kann ein Bild magische Kräfte kriegen, wenn es einem Maler gelingt, den Geist darin einzufangen.

Chengyu[]

Auf der Sage basiert das Chengyu (Sprichwort) huàlóng-diǎnjīng (chin.: 畫龍點睛, vereinfacht: 画龙点睛, die Augen eines Drachen malen), welches als Metapher für einen Text oder eine Rede verwendet wird, bei dem nur ein kleines Detail zur Perfektion fehlt.

Quellen[]

Advertisement