Fandom


Drache von Geldern
Die Wichardsage ist die Gründungssage der Stadt Geldern in Nordrhein-Westfalen und des niederländischen Gelderlandes. Sie erzählt von der Tötung des Drachen von Geldern (nl. Draak van Gelre), auch Drache von Pont (nl. Draak van Pont) und ist in Deutschland bekannter als in den Niederlanden[1][2].

HandlungBearbeiten

Im Jahr 878 erfuhren die Söhne des Herren Otto von Pont, Wichard und Lupold, dass unter einem Mispelbaum ein feuerspeiender Drache lebte, der Menschen und Vieh riss. Die Brüder beschlossen ihn zu töten, und dies gelang ihnen auch. Nach manchen Variationen der Sage wurde der Drache auch nur von einem der Brüder erlegt[1].

Als der Drache im Sterben lag, rief er wiederholt "Gelre, Gelre". Deshalb gründeten die Brüder an dieser Stelle eine Burg, die sie Gelre nannten und die heute die Stadt Geldern ist. Drei Mispelblüten im Wappen der Stadt erinnern noch heute an den Mispelbaum, unter dem der Drache erschlagen wurde[1].

GeschichteBearbeiten

Geldern Drachen Feuerfest

Der Drache Kalidra beim Festzug

Willem van Berchen erwähnt die Sage erstmals in seiner Chronik von 1465, wo er den Drachenkampf auf das Jahr 878 datiert. Die Mispeln werden jedoch erst in einer jüngeren Version von 1558 erwähnt[1].

Seit 2017 feiert die Stadt Geldern jedes Jahr im Januar ihr Drachen- und Feuerfest, das an die Drachensage erinnert. Dabei hat der Drache des Mittelalter-Vereins Ritterschaft zu Kalios einen Auftritt und wird im Zuge eines Festzugs besiegt[3]. Dieser Drache wurde 2013 von der Ritterschaft gebaut und hört auf den Namen Kalidra. Außerhalb der Feierlichkeiten wird Kalidra in Twisteden aufbewahrt. Seit 2018 hat sie eine TÜV-Plakette[4].

TriviaBearbeiten

Geldern - Markt - Drachenbrunnen 03 ies

Der Drachenbrunnen in Geldern

  • Jacob Gerard Staringh schrieb ein Gedicht über die Sage.
  • Die Metal-Band Heidevolk veröffentlichte 2005 auf dem Album De strijdlust is geboren das Lied Gelre 838, Wychaert, das von der Sage handelt.
  • Ein Bild des Drachens ist auf deutschem Notgeld von 1922 zu sehen.
  • Während des Limburger Brüderfestes in Nijmegen ist ein Replikdrache das Prunkstück.
  • Der Komponist Marc van Delft hat ein Stück über die Sage komponiert.
Notgeld Geldern 50 Pfennig 2911

50 Pfenning Notgeld der Kreissparkasse Geldern aus dem Jahr 1922

  • Der Geldersche Draak ist ein Preis, der jedes Jahr zur Karnevalszeit in Geldern an ehrenamtlich engagierte Frauen verliehen wird. Die Gewinnerinnen werden als Drachentöchter bezeichnet.
  • Am Markt von Geldern erinnert der Drachenbrunnen an die Sage.

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Wichardsage in der niederländischen Wikipedia
  2. RP Online: Drachenfest erinnert an Ursprung Gelderns
  3. NRZ: Der Drache kehrt zurück nach Geldern
  4. RP Online - Gelebtes Mittelalter: Die Ritterschaft zu Kalios
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.