Drachen Wiki
Drachen Wiki
Markierung: Visuelle Bearbeitung
Markierung: Visuelle Bearbeitung
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 11: Zeile 11:
 
Jahrzehntelang schlief der Drache bis er erwachte und feststellen musste, dass jemand seine Jungen, die noch Eier waren, getötet wurden. Auf Rache sinnend begann er das Volk der Zwerge, von deren Schuld er überzeugt war, anzugreifen.
 
Jahrzehntelang schlief der Drache bis er erwachte und feststellen musste, dass jemand seine Jungen, die noch Eier waren, getötet wurden. Auf Rache sinnend begann er das Volk der Zwerge, von deren Schuld er überzeugt war, anzugreifen.
   
Urnalda, die Königin der Zwerge, wandte sich an jemanden, der in ihrer Schuld stand:
+
Urnalda, die Königin der Zwerge, wandte sich an jemanden, der in ihrer Schuld stand: [[Merlin]].
 
[[Merlin]].
 
   
 
Merlin wurde nun mit der Aufgabe betraut sich dem Drachen im Kampf zu stellen.
 
Merlin wurde nun mit der Aufgabe betraut sich dem Drachen im Kampf zu stellen.
Zeile 20: Zeile 18:
 
[[Kategorie:Drachen in Filmen und Büchern]]
 
[[Kategorie:Drachen in Filmen und Büchern]]
 
[[Kategorie:Feuerdrachen]]
 
[[Kategorie:Feuerdrachen]]
  +
[[Kategorie:Merlin (T. A. Barron)]]

Aktuelle Version vom 12. November 2019, 16:09 Uhr

Valdearg auf dem US-amerikanischen Cover von "Merlin und die Feuerproben" - Illustration von Larry Rostan

Valdearg, (auch Feuerflügel genannt) ist ein Drache und ein Hauptantagonist aus dem Roman "Merlin und die Feuerproben", dem dritten Band der Merlin-Saga, von T. A. Barron.

Merlin und die Feuerproben[]

Einst lebte Valdearg in den verlorenen Ländern hinter Fincayra bis seine Gefährtin von den Bewohnern getötet wurde. Erfüllt von Zorn und auf Rache sinnend quälte und zerstörte Valdearg alles Lebendige und wurde bekannt als Feuerflügel.

Seine Wut erstreckte sich bis nach Fincayra bis der Zauberer Tuatha, Merlins Großvater, sich ihm zum Kampf stellte und ihn ins Ödland zurücktreiben und in einem Zauberschlaf versetzen konnte.

Im Kampf gegen Valdearg setzte Tuatha, eine Waffe von großer Zauberkraft ein, den Galator.

Jahrzehntelang schlief der Drache bis er erwachte und feststellen musste, dass jemand seine Jungen, die noch Eier waren, getötet wurden. Auf Rache sinnend begann er das Volk der Zwerge, von deren Schuld er überzeugt war, anzugreifen.

Urnalda, die Königin der Zwerge, wandte sich an jemanden, der in ihrer Schuld stand: Merlin.

Merlin wurde nun mit der Aufgabe betraut sich dem Drachen im Kampf zu stellen.

Widerwillig machte sich Merlin bereit im Kampf gegen Valdearg zu ziehen, doch dafür muss er den Galator zurückerlangen.