Drachen Wiki
Advertisement
Drachen Wiki

Tiki (jap. チキ, Chiki, *28. Februar, 500 Jahre vor Beginn des Kalenders von Akaneia) ist eine Manaketen-Prinzessin aus Fire Emblem. Sie ist in mehreren Spielen der Serie spielbar.

Persönlichkeit[]

In Fire Emblem: Shadow Dragon und dem Nachfolger Mystery of the Emblem ist Tiki noch ein Kind und entsprechend unschuldig und naiv. Sie freundet sich mit Marth und Bantu an, die sie als Mar-Mar (jap. お兄ちゃん, Onii-chan, Großer Bruder) und Ban-Ban (jap. お爺さん, Oji-san, Onkel) bezeichnet. Dies liegt daran, dass Bantu sie erweckt hatte und Marth sie vor Garnef beschützt hat. Sie hasst es zu schlafen und mag kein Gemüse, das nicht eingelegt ist.

2000 Jahre später, in Fire Emblem: Awakening, ist Tiki bereits erwachsen und hat eine ruhigere Persönlichkeit. Wenn sie jedoch ihren geliebten, aber lange verstorbenen "Mar-Mar" durch Lucina oder den Avatar sieht, kommen teilweise Aspekte ihrer kindlichen Persönlichkeit zum Vorschein.

Es macht Tiki zu schaffen, dass alle ihre Freunde von früher lange tot sind während sie noch immer lebt. Sie weiß auch, dass es ihr mit ihren jetzigen Freunden genauso ergehen wird. Deshalb ist es ihr wichtig, die Ideale ihrer Freunde selbst nach deren Tod zu verteidigen. Trotz allem ist sie offen, sich wieder mit Menschen anzufreunden.

Aussehen[]

Wie alle Manaketen hat Tiki eine menschliche Form, in der sie sich nur durch ihre spitzen Ohren von Menschen unterscheidet. Außerdem fällt sie durch ihre grünen Haare auf. Sie kann freiwillig auch in iherer menschlichen Form ein Paar Drachenflügel ausbilden.

Ihre Drachenform ist die eines Westlichen Drachen. Als sie jung war, war sie grau und hatte Hörner an Kopf und Schwanz. Als Erwachsene ist ihr Design hingegen stärker von Fetzenfischen inspiriert, mit Seetang-artigen Flügeln und ähnlichen Auswüchsen an Kopf und Schwanz anstatt den Hörnern.

Als "Legendärer Drache" gleicht sie ihrer jugendlichen Drachenform, ist jedoch golden. Ähnlich ist es als "Göttlicher Drache", wobei sie hier eine lange, weiße Mähne besitzt.

Geschichte[]

Fire Emblem Shadow Dragon und Mystery of the Emblem[]

Tiki wurde 500 Jahre vo Beginn des Kalenders von Akaneia am 28. Februar geboren. Ihre Mutter war die Königin der Göttlichen Drachen, Naga, welche Tikis gigantische Macht erkannte. Aus Angst, Tiki könnte wie andere Drachen dem Wahnsinn verfallen und Akaneia zerstören, versetzte sie ihre Tochter in einen magischen Schlaf im Eisdrachen-Tempel und setzte Gotoh ein, sie zu bewachen.

Als das Binding Shield von Adrah gestohlen und zerbrochen wurde, verlängerte Gotoh Tikis Schlaf, da sie sich ohne das Schild niemals kontrollieren könnte. Jedoch erwachte sie regelmäßig aufgrund ihrer Alpträume oder weil sie essen musste. Dann musste jedes mal einer der drei Drachen des Schreins, Xane, Gotoh und Bantu, sie füttern oder beruhigen, damit sie wieder einschlafen konnte.

Während dieser kurzen Zeitpersioden entwickelte Tiki eine familiäre Beziehung zu den drei Drachen und sah Bantu als ihren Onkel, Xane als älteren Bruder und Gotoh als Authoritätsperson an. Dennoch ist Gotoh überzeugt, dass sie ihn dafür hasst, dass er sie tausend Jahre lang schlafen ließ.

Tausend Jahre nachdem sie sie eingeschläfert wurde erweckte Bantu Tiki, um sie mit der menschlichen Zivilisation vertraut zu machen. Er kümmerte sich gut um sie, jedoch wurden sie bald getrennt. Tiki wurde von Gharnef einer Gehirnwäsche unterzogen, damit sie gegen Marth kämpfen würde.

Es gelang Bantu, sie zur Besinnung zu bringen, woraufhin sie sich Marths Feldzug gegen Medeus anschloss. Im Zuge des Krieges traf sie auch Xane wieder, der sie im Auftrag von Gotoh beschützen sollte.

Nach dem Krieg der Schatten stellte Gotoh fest, dass eine ständig wachsende Zahl von Drachen dem Wahnsinn verfallen. In der Angst, Tiki würde dies ebenfalls passieren, sperrte er sie wieder in den Eisdrachen-Tempel und versetzte sie erneut in magischen Schlaf. Sollte das Binding Shield nicht wiederhergestellt werden, müsse er Tiki vernichten um zu verhindern, dass sie ebenfalls dem Wahnsinn zum Opfer fällt.

Letztendlich überließ Gotoh Tiki der Obhut von Marth, nachdem dieser das Binding Shield reparierte. Damit war sie endlich in der Lage, ihren Schlaf endgültig zu verlassen. Sie ließ sich letztendlich im Palast von Akaneia nieder.

Fire Emblem Awakening[]

Die erwachsene Tiki in Awakening

2000 Jahre später war Tiki Priesterin von Naga in Valm, wo sie als "Stimme des Göttlichen Drachen" bekannt war. Ihr wurde zugesprochen, mit Naga zu kommunizieren und eine Brücke zwischen den Menschen und der Göttlichen Drachin zu sein. Sie lebte zu dieser Zeit im Mila-Baum, wo sie vor der Handlung des Spiels das blaue Juewel des Fire Emblem bewacht hatte.

Als sie von ihrem Schlaf erwachte und Lucina erblickte, hielt sie diese zu nächst für Marth und spracht sie mit Mar-Mar an. Lucina klärte das Missverständnis auf, woraufhin diese den lange toten Marth betrauerte. Danach fragte sie Chrom, ob er im Besitz des Fire Emblem wäre, und er zeigte es ihr. Jedoch fehlten alle Steine bis auf zwei.

Sie erklärte den Menschen, dass jedes Juwel des Fire Emblem ein Stück von Nagas Macht enthält. Nur mit allen Juwelen sei es möglich, das Ritual des Erwachens durchzuführen und den Drachen Grima zu vernichten. Aus diesem Grund wurden die Juwelen ursprünglich aus dem Emblem entfernt und in der Welt verteilt. Gerade als Chroms Gruppe sich auf den Weg machen wollte, erkannte Tiki in Daraen eine Macht, die ihrer eigenen ähnelte.

Später bereitete Tiki das Ritual zur Erweckung von Nagas Kräften in ihr vor. Dazu musste sie meditieren, weshalb Chroms Gruppe sie vor Angriffen schützen musste. Dies gelang ihnen, und Tiki konnte das Ritual abschließen. Danach schloss sie sich Chromas Armee an um Grima zu besiegen[1].

Nach dem Ende des Kriegs kehrte Tiki ins Gebiet der Göttlichen Drachen zurück, wo sie mehrere Tage schlief. Danach besuchte sie regelmäßig die Menschen, die in der Nähe lebten.

The Future Past DLC[]

Zu Ende der ersten Future Past Episode taucht Tiki in Ylisstol auf und begegnet Lucina. Sie teilt ihr mit, dass der Prismaberg erobert wurde. Plötzlich nimmt sie eine feindliche Macht wahr und schubst Lucina aus der Gefahrenzohne. Tiki selbst wird tödlich verletzt und drängt Lucina mit ihren letzten Worten, alles zu tun, um die Welt zu retten.

Nachdem Daraen Grims Kontrolle abschütteln und Chromas Armee aus seiner Welt herausteleportieren kann, erscheint Tikis Seele am Tor zur Außenwelt. Sie gibt bekannt, die Rolle von Naga in ihrer Welt anzunehmen, da Naga dort von Grima zerstört wurde. Dann kehrt ihre Seele nach Ylisstol zurück, wo sie bekannt gibt, dass nur dank Daraens Handlungen ihre Seele gerettet werden konnte. Danach gibt sie ihre Macht dem Schwert Falchion, mit dem Lucina Grima töten kann.

Nach Grimas Tod teilt sie Lucina mit, dass sie als Inkarnation von Naga leider nicht mehr mit den Menschen zusammenleben kann. Jedoch verspricht sie, vom Himmel aus zusammen mit Marth über Lucina zu wachen.

Tokyo Mirage Sessions ♯FE[]

Tiki in Tokyo Mirage Sessions ♯FE

In Tokyo Mirage Sessions ♯FE, einem Crossover zwischen den Fire Emblem und Shin Megami Tensei Spieleserien, kommt Tiki in ihrer jungen Gestalt aus Shadow Dragon vor.

Wie die anderen Fire Emblem Charaktere ist sie ein Mirage, jedoch hat sie, als Charakter einer Vocaloid-artigen Gesangs-Software namens Uta-Loid, eine große Menge an Fans. Laut ihrem Profil ist sie 5 Jahre alt und wurde am 28. Februar geboren, dem Erscheinungstermin von Uta-Loids Tiki 1.0 Stimme.

Tiki residiert im Boom Palast, von wo aus sie die Protagonisten unterstützt. Den Protagonisten Isuki Aoi behandelt sie wie einen großen Bruder. Später erlangt sie mithilfe eines Drachenstens ihre Erinnerung wieder und erzählt von Gharnefs Plan, Medeus wieder zu erwecken. Sie gibt bekannt, dass die Juwelen des Fire Emblem gefunden werden müssen, um Gharnefs Ritual zu unterbrechen.

Nachdem Medeus besiegt wird, kehrt Tiki mit den anderen Mirages in ihre Welt zurück.

Project X Zone 2[]

Tiki in Project X Zone 2

In Project X Zone 2 kommt die erwachsene Tiki als nicht spielbarer Charakter vor. Erstmals trifft man sie in Prolog 5, wo sie sich mit Valkyrie unterhält. Als Yuri und Flynn auftauchen, vergleicht Tiki sie mit Ogma und Navarre.

In Kapitel 35 versucht Juri Tiki im Auftrag von M. Bison zu entführen. Sie kommt erneut in Kapitel 36 vor, wo sie an den Heißen Quellen ankommt, nachdem der Spieler alle Feinde besiegt hat. Sie erklärt, dass sie Tore zu den Außenwelten öffnen kann, und läd die Protagonisten zum Baden in den Quellen ein, während sie das Tor öffnet.

Zuletzt kommt Tiki im Epilog vor, wo sie Flynn mitteilt, dass er sich vermutlich gut mit Marth verstanden hätte.

Trivia[]

  • Als Manakete kann Tiki zwischen Menschen- und Drachenform wechseln. Im Spiel geht dies nur, wenn sie der Manaketen-Klasse angehört. Sie kann auch als Magier oder Wyvernritter gespielt werden, ohne sich zu verwandeln.
  • In Super Smash Bros. Ultimate kommt Tiki als Helfertrophäe und Geist vor. Um den Geist zu erhalten, muss man Marth besiegen, der von Tiki als Helfertrophäe unterstützt wird.
  • In Project X Zone 2 nennt sie Valkyrie Val-Val und Flynn Flyn-Flyn, in Anspielung an ihre Spitznamen für Marth und Bantu.
  • In Dragalia Lost kommt Tiki im Zuge des Fire Emblem Heroes Kindred Ties Events vor.
  • Ōtani Ikue, die Kiki in den meisten japanischen Versionen der Spiele spricht, ist auch die Synchronsprecherin des Drachen Koryu aus Inuyasha.

Galerie[]


Einzelnachweise und Fußnoten[]

  1. Gelingt es dem Spieler an dieser Stelle nicht, Tiki zu schützen, misslingt das Ritual und man kann sie nicht rekrutieren, da sie von den Feinden getötet wird
Advertisement