Drachen Wiki
Advertisement

Taro ist ein echsenartiger Drache aus dem Film Sindbads siebente Reise (1958), der von Ray Harryhausen durch Stop-Motion-Technik dargestellt wurde. Für die damalige Zeit war die Qualität der Effekte beendruckend und Taro und andere Fabelwesen wurden realistischer und überzeugender animiert als je zuvor.

Beschreibung[]

Taros Körperbau erinnert stark an die Darstellung von Dinosauriern in Filmen dieser Zeit. Er besaß keine Flügel, konnte jedoch Feuer speien. Mit seinem langen Schwanz kann er seine Feinde schlagen, jedoch kämpfte er hauptsächlich mit Bissen. Da der Film in einer Tradition verwestlichter Adaptionen des Sindbad-Stoffes steht, erinnert der Drache stärker an Westliche Drachen als an die Drachen arabischer und persischer Mythen[1].

Sindbads siebente Reise[]

Taro wurde vom bösen Magier Sokurah als Wächter benutzt und gehorchte diesem aufs Wort. Um die Höhle von Sokurah zu bewachen und gegen Zyklopen zu verteidigen, war er im Eingang angekettet. Sindbad konnte die Höhle betreten, indem er den Mechanismus betätigte, der die Kette in die Wand zieht und so Taro bewegungsunfähig machte.

Als Sindbad und seine Verlobte Parisa die Höhle wieder verließen, standen sie einem Zyklopen gegenüber. Sindbad befreite daraufhin Taro, welcher den Zyklopen angriff und gegen ihn kämpfe. Es gelang ihm, den Zyklopen tot zu beißen, jedoch konnten Sindbad und Parisa in dieser Zeit fliehen. Sokurah befahl Taro, die Verfolgung aufzunehmen, jedoch gelang es Sindbads Männern, Taro mit einer gigantischen Balliste, die von Sokurah entworfen worden war, zu treffen. Er fiel auf seinen Meister und tötete ihn dadurch, stand jedoch wieder auf, um die Verfolgung wieder aufzunehmen. Bevor er die Männer erreichen konnte, starb er jedoch am Blutverlust durch die Verletzung.

Quelle[]

Einzelnachweise[]

Advertisement