FANDOM


Vernichtung des Leviathan

Der Leviathan ist ein ähnliches Seemonster aus der Bibel

Tannin (hebräisch: תנין‎, arabisch: التنين‎, tinnin, ugaritisch: Tnn, ausgesprochen: Tunannu) ist ein hebräisches Wort, das für gewöhnlich als Drache, Schlange oder Seeungeheuer übersetzt wird. Im modernen Hebräisch werden Krokodile Tannin genannt.

Hebräische MythologieBearbeiten

In der Bibel (Ps 74,13) wird es, ähnlich dem Leviathan, für ein Seemonster verwendet, welches laut dem Buch Jesaja von JHWH bezwungen wird und auch den Aufstand der Engel angezettelt haben soll, wodurch Parallelen zum Drachen der Apokalypse bestehen[1].

Die Tannin werden in der Genesis als eine der von Elohim (Gott) erschaffenen Spezies erwähnt, jedoch in der King James Version der Bibel als Great Whales (en. für Große Wale) übersetzt. Im Buch Jesaja wird Tannin hingegen als "dragon" (en. für Drache) übersetzt[1].

Durch eine Verwechslung mit dem Wort תַנִּים (tannim, dt. Schakale), wurden auch Erwähnungen von Schakalen in der Bibel teilweise als "Drache" übersetzt. Auch andersherum übersetzt z.B. die King James Bible tannin mit jackal (en. für Schakal)[2].

Kanaaitische MythologieBearbeiten

Laut den Geschichten des kanaaitischen Baal-Zyklus soll Tannin ein Diener von Yammu gewesen sein, der von Baal oder Anat erschlagen wurde. Er wird üblicherweise als Schlange, teilweise mit zwei Schwänzen, dargestellt.

Persische MythologieBearbeiten

TanninRabbit

Der Tannin und der gehörnte Hase

Der persische Autor Zakariya al-Qazwini beschreibt, dass Alexander der Große einst auf der Tannin-Insel einen Drachen tötete, indem er ihm vergiftete Rinder fütterte, und zum Dank von den Bewohnern der Insel einen gehörnten Hasen namens Al-mi'raj geschenkt bekam[3].

Arabische Astronomie und AstrologieBearbeiten

In der arabischen Astronomie und Astrologie heißen die Drachenknoten raʾs al-tennin and ḏanab al-tennin. Dies ist davon abgeleitet, dass sie der Kopf und Schwanz des Drachen Jawzahr sein sollen, der sich über den Himmel spannt.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Wikipeida: Tannin (englisch)
  2. International Standard Bible Encyclopedia Online: Jackal
  3. Zakariya al-Qazwini (1203), Zakarīyā b. Muḥammad al-Qazwīnī's Kosmographie: nach der Wüstenfeldschen Textausgabe, mit Benutzung und Beifügung der reichhaltigen Anmerkungen und Verbesserungen des Herrn Prof. Dr. Fleischer in Leipzig, aus dem Arabischen zum ersten Male vollständig übersetzt von Dr. Hermann Ethé, Fue's Verlag (1868)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.