FANDOM


Sybaris von Cirfis (auch Lamia genannt) war ein weiblicher Wasserdrache, der am Berg Cirphis nahe Delphi lebte. Jeden Monat verlangte sie einen schönen Jüngling, der noch nie den Nektar der Liebe gekostet hat, als Opfer. Das Opfer wurde jeden Monat von den Priestern des Apollon ausgewählt.

HandlungBearbeiten

Eines Tages sollte der junge Alcyoneus, der schönste Jüngling der Gegend, dem Drachen geopfert werden. Es wurde eine große Prozession veranstaltet, und Alcyoneus wurde mit Rosen gekrönt und sah aus wie Apollon selbst. So geschah es, dass der Krieger Eurybatus auf die Prozession aufmerksam wurde und sich in den Jüngling verliebte.

Auf Eurybatus Nachfrage wurde ihm das Schicksal des Jünglings mitgeteilt, woraufhin er sich entschloss, sich anstelle von Alcyoneus zu Opfern, da sein Leben ohnehin keinen Sinn mehr hätte, sollte dieser sterben. Die Priester hingegen weigerten sich, Eurybatus anstelle von Alcyoneus zu opfern, da der Krieger nicht rein und unbefleckt war, doch er durfte an der Prozession teilnehmen.

Bei der Opferstelle angekommen riet Alcyoneus Eurybatus, Schutz zu suchen, da er nicht wollte, dass dieser auch durch den Drachen getötet würde, doch Eurybatus wich nicht von der Seite des Jünglings. Als Sybaris aus ihrer Höhle kam, um ihr Opfer zu verschlingen, wurde sie von Eurybatus überraschend angegriffen. Da sie nicht mit einem Angriff gerechnet hatte, gelang es dem Krieger schnell, sie zu erschlagen.

An der Stelle, an der der Drache gestorben war, entsprang eine Quelle. Eurybatus gründete später in Italien die Stadt Sybaris, in Erinnerung an seine alte Wiedersacherin.

In der PopulärkulturBearbeiten

  • Das Lied Sybaris vom Album Dragon Mythos der amerikanischen Band KeyDragon handelt von der Sage.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.