Drachen Wiki
Advertisement
Drachen Wiki

Schatten-Dialga (jap.: やみのディアルガ, Dark Dialga, en.: Primal Dialga) ist ein Legendäres Stahl/Drache-Pokémon und residiert im zerstörten Zeitturm. Es kommt ausschließlich in den Pokemon Mystery Dungeon: Erkundungsteam-Spielen vor.

Aussehen[]

Schatten-Dialga erinnert wie das normale Dialga an einen Sauropoden mit diversen futuristischen Metall-Elementen.

Schatten-Dialga ist noch dunkelblauer gefärbt als Dialga. Am ganzen Körper hat es orange Markierungen, die an Uhrzeiger erinnern. Am manchen Stellen des Körpers hat Schatten-Dialga metallisch dunkel-graue Teile, wie seine Brustpatte, in deren Mitte sich ein roter Diamant befindet. Diese Metallplatten hat es auch am Kopf, am Hals und an den Füßen. Mit der fächerartigen Struktur auf dem Rücken kann es den Fluss der Zeit beeinflussen.

Verhalten[]

Schatten-Dialga will nur eins: seine Selbsterhaltung. Dafür agiert er äußerst aggressiv gegen jene, die die Zeit verändern wollen, und lässt diese gnadenlos verfolgen und vernichten. Auch Verrate verkraftet Schatten-Dialga nicht allzu gut, wie man bei Zwirrfinst und den Zobiris sehen kann. Schatten-Dialga kann nur noch Brüllen, aber nicht mehr sprechen.

Geschichte[]

Vor der Handlung[]

Es ist nicht bekannt wie lange schon Darkrai versuchte den Zeitturm, der Residenz von Dialga, zu zerstören. Vermutlich hatte er, ähnlich wie bei Palkia, Dialga in einem Albtraum gefangen und manipulierte ihn stark. Da Dialga und der Zeitturm miteinander verbunden sind, stürzte der Zeitturm immer mehr ein, je mehr Dialga durch Darkrai die Kontrolle verlor. Schließlich stürzte der Zeitturm komplett ein und Dialga wurde zu Schatten-Dialga, wodurch es zum Stillstand der Zeit kam, auch genannt als die Lähmung des Planeten.

Eines Tages erforschten der Spielercharakter und ein Reptain die Lähmung des Planeten und kamen zum Entschluss, dass sie diese aufhalten sollten. Schatten-Dialga erfuhr davon und entsandte seinen Untergebenen Zwirrfinst nach ihnen.

Im Spiel[]

Pokemon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit, Himmel[]

Nachdem Zwirrfinst den Spielercharakter, der seine Erinnerungen verloren hatte, dessen Partner und Reptain in die Zukunft gezerrt hat, redet er mit Schatten-Dialga. Dieses ordnet an, dass die drei vernichtet werden müssen. Allerdings können sie entkommen und reisen zum Düsterwald, um mit Celebi zu treffen, welches dann sie zum Zeittunnel geleitet.

Schatten-Dialga im Spiel

Dort angekommen werden die vier von Zwirrfinst und seinen Zobiris umzingelt. Erst wollen sie sich durchkämpfen, doch als Schatten-Dialga hinzukommt, gibt Reptain auf. Durch das Zureden von dem Partner startet Celebi zum Zeittunnel eine Zeitreise, welche aber durch Schatten-Dialgas Zeitenlärm unterbrochen wird, sodass sie nur kurz vor dem Zeittunnel landen. Trotzdem schaffen es der Spielercharakter, der Partner und Reptain in die Vergangenheit zu fliehen.

Schließlich stellen sich der Spielercharakter und der Partner das noch nicht komplett verwandelte Schatten-Dialga auf der Zeitturmspitze, während Reptain Zwirrfinst, der ihnen in die Vergangenheit gefolgt war, zurück in die Zukunft gestoßen hatte. Mit Hilfe der Zahnräder der Zeit können der Spielercharakter und der Partner die Lähmung des Planeten und somit Dialgas Verwandlung zu Schatten-Dialga verhindern.

In der dunklen Zukunft[]

In der fünften Bonusepisode von Pokemon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel verfolgt Schatten-Dialga angeblich Celebi bis hin zur Frostinsel. Allerdings wurde wahrscheinlich Celebi schon vorher gefangen genommen, um Reptain endgültig zu vernichten, indem Zwirrfinst ihn zum tiefsten Teil des Eiszapfenwaldes lockt.

Als Zwrirrfinst seinen eigenen Plan unterbricht, um Reptain zu retten, wird Schatten-Dialga rasend vor Wut und greift ihn und die Zobiris an. Kurz bevor die Situation eskalieren kann, erscheinen Polarlichter am Himmel, was bedeutet, dass die Zeit anfängt sich wieder zu bewegen.

Daraufhin wird Schatten-Dialga noch wilder und reist mit einem lauten Brüllen zu einem riesigen Berg. Reptain, Zwirrfinst und Celebi eilen ihm hinterher und stellen ihn. Nach gewonnen Kampf beginnen sich alle aufzulösen, da sie nicht mehr existieren. Schatten-Dialga verschwindet als erstes und stirbt so.

Im Manga[]

Pokemon Mystery Dungeon: Explorers of Flame[]

Anmerkung: Der Manga ist nie außerhalb von Japan erschienen, weshalb alle Informationen aus Fan-Übersetzungen stammen.

Anders als im Spiel kann Schatten-Dialga gebrochen sprechen, um sich zu verständigen. Wie im Spiel auch unterhält sich Zwirrfinst mit ihm, wo es ihm mitteilt, dass Fire, Karnimani und Reptain vernichten werden müssen.

Als diese fliehen können, nimmt Zwirrfinst ihn mit, um sie in den Tiefen des Düsterwaldes zu vernichten. Durch Celebi können Fire, Karnimani und Reptain allerdings fliehen, während sie gefangen genommen wird.

Schließlich stellen sich Fire und Karnimani Dialga auf der Zeitturmspitze. Dieses greift sie in den Glauben an, dass sie verantwortlich seien für die Zerstörung des Zeitturms. Während des Kampfes kollabiert der Zeitturm immer mehr, wodurch Dialga auch immer aggressiver wird. Nach einem langen Kampf kann Dialga besiegt und die Lähmung des Planeten aufgehalten werden, wodurch Dialga nie zu Schatten-Dialga wurde.

Im Anime[]

Pokemon Mystery Dungeon: Jenseits von Zeit und Dunkelheit[]

Schatten-Dialgas Silhouette sieht man lediglich am Ende dieser speziellen Episode. Es beobachtet wie Plinfa und Panflam mit dem Regenbogensteinschiff zum Zeitturm reisen. Daraufhin brüllt Schatten-Dialga auf.

Trivia[]

  • Schatten-Dialga und Crypto-Lugia haben ein paar Gemeinsamkeiten:
    • Sie sind eine alternative Version eines Legendären Pokémon, welches den Verstand verloren hat.
    • Sie sind der Hauptantagonist eines Spieles, welches ein Spin-Off ist, und kommen in der Hauptreihe nicht vor.
    • Sie wurden von anderen negativ beeinflusst, wodurch sie diese Form annahmen. Bei Dialga war es Darkrai, bei Lugia war es Team Crypto.
    • Beide haben stechend rote Augen.
    • Beide haben eine dunklere Hautfarbe als das Original.
Advertisement