Drachen Wiki
Advertisement
Jesus-Drache

Darstellung der Drachen-Episode aus dem 14. Jahrhundert

Das Pseudo-Matthäus-Evangelium ist ein apokryphes Evangelium, das auf das frühe 7. Jahrhundert datiert wird[1]. Es erzählt von der Kindheit von Jesus Christus, wobei es sich auf das Protoevangelium des Jakobus und das Kindheitsevangelium nach Thomas bezieht. Zwischen diesen beiden Teilen befindet sich eine Beschreibung der Flucht nach Ägypten, deren Quelle unbekannt ist und die eine Episode mit einer Gruppe Drachen beinhaltet.

Drachen-Episode[]

Auf der Flucht nach Ägypten machten Josef und Maria, in Begleitung von Jesus, zu diesem Zeitpunkt noch keine 2 Jahre alt, und einiger weiterer Kinder, eine Rast. Plötzlich kamen aus einer Höhle viele Drachen (lat.: dracones) und die Kinder schrien entsetzt auf. Doch Jesus stieg vom Schos seiner Mutter herab und stellte sich den Drachen entgegen. Da verbeugten sich diese und huldigten ihm, bevor sie schnell verschwanden. Jesus selbst ging vor den Drachen her und befahl ihnen, keinem Menschen mehr etwas anzutun. Als Josef und Maria um die Sicherheit des Kindes fürchteten, sprach er zu ihen, sie sollten keine Furcht haben, da er kein Kind sei. Er war schon immer vollkommen und alle wilden Tiere müssen vor ihm zahm werden[2].

Mit dieser Episode ging die Prophezeiung des Königs David in Erfüllung, die besagte: "Lobt den Herrn, ihr Drachen der Erde, Drachen und alle Abgründe!" (lat.: laudate dominum de terra dracones, dracones et omnes abyssi)[3][2]

Hintergrund[]

Das Wort תנינים (heb.: Tannin) in Psalm 148, auf welchen sich die Episode bezieht, bezeichnet meist eine Art Schlange bzw. Drache, wird aber in vielen Bibelübersetzungen als Wal, Krokodil oder Ungeheuer übersetzt.

Quellen[]

  1. Jan Gijsel, Rita Beyers (1997), Libri de nativitate Mariae; textus et commentarius; Pseudo-Matthaei Evangelium; Libellus de nativitate Sanctae Mariae, Turnhout, Brepols, ISBN 2503410928
  2. 2,0 2,1 Die Magier aus dem Osten und die Flucht nach Ägypten in H. Zimmermann (Übers., 2006), Pseudo-Matthäusevangelium, 18:1-2
  3. Psalm 148:7
Advertisement