FANDOM


Peruanischer Viperzahn Pottermore Mumford

Bild aus Pottermore, von Dan Mumford

Der Peruanische Viperzahn (im Englischen: Peruvian Vipertooth) ist eine aus den peruanischen Anden stammende Drachenart.

Dieser Drache mit seinen kurzen Hörnern wird nur etwa 4-5 Meter lang und ist aufgrund seiner geringen Größe sehr beweglich und fluggewandt. Passend zu seiner Heimat hat der Viperzahn ein indianisch anmutendes, schwarzes Zackenmuster auf seinem kupferfarbenen, glattschuppigen Panzer.

Peruanischer Viperzahn FBMobileGame

Darstellung aus dem Mobile Game "Fantastic Beasts: Cases from the Wizarding World"

Der Viperzahn kann sich zwar auch von größeren Säugetieren ernähren, jagt aber am liebsten Menschen. Wegen seinem hochgiftigen Biss und seinem großen Hunger auf menschliche Beute, gilt er als eine der gefährlichsten Drachenarten. Die Anzahl von Viperzähnen wird deshalb behördlich überwacht und nötigenfalls, wie Ende des 19. Jahrhunderts geschehen, durch gezielt angeordnete Drachenjagden eingedämmt.

Vermutlich können Viperzähne die Krankheit Drachenpocken übertragen. Zumindest trat diese zuerst bei Menschen auf, die nahe mit diesen Drachen zusammenarbeiteten.

Vorkommen in den Harry-Potter-BüchernBearbeiten

Das Quidditchspiel wurde lt. Kennilworthy Whisp wohl durch europäische Hexen und Zauberer nach Peru gebracht, die dort im Auftrag der Internationalen Zauberervereinigung die Anzahl der Viperzähne kontrollierten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.