Drachen Wiki
Advertisement
Drachen Wiki

Meister Blauer Drache war der Anführer der ursprünglichen vier Konstellationen in der Serie Kung Fu Panda: Die Tatzen des Schicksals.

Fähigkeiten[]

Neben dem goldenen Chi hat blauer Drache auch noch sein einzigeartiges Heldenchi des blauen Drachen. Er konnte sowohl durch sein Maul als auch durch seine Nasenlöcher blaues Feuer und sein Chi speien. Daneben kann er sein Chi auch anderweitig vielfältig einsetzen, wie die anderen Chimeister auch. Im Geisterreich besitzt er, typische Fähigkeiten wie Teleportation oder als Geist in die Welt der Sterblichen zurückzukehren.

Geschichte[]

Vor über 1000 Jahren war Meister Blauer Drache zusammen mit den anderen drei Konstellationen weißer Tiger, schwarze Schildkröte und roter Phönix und Meister Oogway Schüler des ursprünglichen Drachenkriegers/Drachenmeisters Jindiao. Doch als Jindiao Besitz über die Chiquelle (Quelle allen Chis, Energie, Magie, Licht und Lebens im Universum, die größte Macht im gesamten Universum.) erlangen wollte, mussten Oogway und die vier Konstellationen alles daran setzen, ihm aufzuhalten. Oogway beauftragte seinen Chimeisterfreund Bunnidharma mit der Fertigung der Geisterurne, in der Jindiaos Seele gefangen werden sollte. Doch dummerweise verschlief Bunnidharma und die vier Konstellationen mussten die Quelle verstecken. Sie versteckten sie in der Pfirsichstatue der Pandas. Ihren letzten Willen hielten sie in einer Chi verschlüsselten Testament-Schriftrolle fest, die nur von ihren Nachrfolgern gelesen werden konnten. Auch die Statue und den Konstellationentempel sicherten sie mit einem Schutzzauber aus ihrem Chi, sodass auch die Quelle nur von den Nachfolgern der vier Konstellationen freigesetzt werden konnte. Als es im Tempel dann zum Kampf zwischen den Konstellationen und Jindiao kam, tötete Jindiao seine Schüler. Die vier Konstellationen verwandelten sich in Steinstatuen.

Seit ihrem Tod leben die vier Konstellationen wie alle anderen Toten auch im Geisterreich. Von dort aus beobachten sie tausend Jahre später ihre Nachfolger, die sie zunächst nicht sehr beeindrucken. Als die vier Pandakinder sie im Geisterreich besuchen, um mehr von ihren Vorgängern zu lernen, fordern diese ein Duell mit ihnen, dass Blauer Drache und seine Truppe für sich entscheiden. Also testen sie die geistigen Fähigkeiten der Kinder. Sie bestehen den Test und erfahren von Blauer Drache, wie sei Jindiao besiegen können. Daraufhin zieht er mit den anderen drei Konstellationen weiter durch das Geisterreich.

Als die Kinder von Jindiao besiegt werden und wieder bei ihren Vorgängern im Geisterreich landen, teilt blauer Drache ihnen mit, dass die nächste Gelegenheit erst wieder in 1000 Jahren kommen wird. Damit geben sich die Kinder jedoch nicht zu Frieden, da sie wissen, dass in tausend Jahren all ihre Freunde und Familie selber im Geisterreich sein werden. Also bitten sie Blauer Drache um Hilfe. Dieser teilt ihnen jedoch mit, dass das Geissterreich über eine unvorstellbar große Macht verfügt und es eine noch größere Macht braucht, um ins Reich der Sterblichen zurückzukehren.

Später taucht jedoch Po am Strand der Konstellationen auf und spricht mit den vier Konstellationen und den Kindern über den Plan, Jindiao zu besiegen. Als er dort auch Bunnidharma trifft, verwandelt sich Po in einen Drachen und sucht Jindiao. Die Kinder werden von Po am Strand zurückgelassen und sie bitten die Konstellationen erneut um Hilfe. Diese beschließen, den Kindern ihr Chi zu geben. Doch blauer Drache warnt sie, dass Jindiao nicht nur fähig ist, ins Reich der Sterblichen zurückzukehren, sondern auch Seelen im Geisterreich zu töten, und die Reise der Kinder endet, sollte ihnen dass passieren, da hinter dem Geisterreich nur noch das Reich der Dunkelheit wartet. Doch die Kinder sind bereit, dieses erneute Opfer zu bringen und blauer Drache erkennt, dass sie und das Universum richtig entschieden haben, die vier Pandakinder aufzuwählen. Er hofft, dass sie sich bald im Geisterreich wiedertreffen. Daraufhin geben die Originalkonstellationen ihren Nachfolgern ihr Heldenchi und widmen sich wieder ihrer ewigen Reise durch das Geisterreich. Jetzt haben sie jedoch nur noch normales Chi.

Trivia[]

  • Blauer Drache war vermutlich der Grund dafür, dass Kai die Konstellationen nicht besiegt hat. Denn gegen Drachen konnte Kai nichts ausrichten. Womöglich lag es aber auch daran, dass sie alle vier Chimeister waren. Warum sie Oogway jedoch nicht geholfen haben ist unklar.
  • Obwohl sich die Konstellationen in Statuen verwandelt haben liegt noch Blauer Draches Skelett im Tempel.
  • Blauer Drache sieht aus wie die beiden Drachenstatuen am Jadepalast.
  • Die vier Konstellationen basieren auf den vier Symbolen der Chinesischen Sternenkonstellationen. Meister Blauer Drache ist dabei der Azurdrache Qinglong.
Advertisement