FANDOM


In der Mongolei nennt man die Drachen Luu (mong.: луу[1], Süd-Altaisch: улу, ulu). In traditioneller mongolischer Schrift schreibt man das Wort ᠯᠤᠤ

Ähnlich dem Koreanischen Drachen wurde der Drache der Yuan-Dynastie mit vier Krallen dargestellt.

AllgemeinBearbeiten

In mongolischen Mythen symbolisieren Drachen das Wasser-Element, den Donner, die Wildnis, die Kraft der Erde und die Unterwelt. Wenn es z.B. donnert, handelt es sich dabei laut den Mythen um das Zähneknirschen des Drachen. Blitze entstehen, wenn ein Drache vom Himmel steigt und dabei Feuer speit[2].

Die Menschen sprechen selten über Drachen, aus Angst, deren Zorn auf sich zu ziehen. Dann könnten die Drachen nämlich Menschen und Vieh entführen oder Krankheiten auslösen. Auch die Mondfinsternis soll nach mongolischen Glauben entstehen, wenn ein Drache den Mond frisst[2].

GeschichteBearbeiten

Bahram Drachentöter

Bahrām Gōr tötet einen Drachen, Darstellung aus dem Ilchanat, 1341

Das mongolische Bild des Drachen ist stark beeinflusst vom tibetischen Buddhismus, weshalb Drachen in der Mongolei sehr ähnlich den Drachen anderer buddhistischer Länder wie China sind[3]. Über die Eroberungen der Mongolen im 13. Jahrhundert verbreitete sich dieses Drachenbild über ganz Asien bis in den Nahen Osten.

Selbst nach der Auflösung des Mongolischen Reiches wurden im Tschagatai-Khanat und der Goldenen Horde Zentralasiens und dem Ilchanat und dem Timuridenreich im Nahen Osten chinesisch aussehende Drachenmotive verwendet[4]. So werden Persische Drachen meist als Östliche Drachen dargestellt, obwohl sie in den Mythen eher die typische Rolle Westlicher Drachen als Feinde einnehmen.

HerkunftBearbeiten

Der erste Drache schlüpfte aus einem Schlangenei, und die Götter ernannten ihn zum Herrscher über alle Gewässer der Erde. Seine Nachkommen besiedelten daraufhin alle Gewässer[2].

LegendeBearbeiten

Der Legende nach gab es einst einen Drachen mit 27 Köpfen und 33 Schwänzen. Um ihn zu besiegen, musste eine große Armee zum Ende der Welt reisen, wo der Drache lag, und den wichtigsten Kopf mit einem Speer durchbohren. Danach verbrannten sie den Drachen und verteilten die Asche im Norden und Süden[2].

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Wiktionary: луу
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Dragon Pictures: Mongol Dragon
  3. Quora: Are there any dragons in Mongol mythology?
  4. Dr. Sarah Kühn (2011), The Dragon in Medieval East Christian and Islamic Art, BRILL, ISBN 978-90-04-20972-5
  5. Numista: 2500 Tögrög Year of the Dragon
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.