Drachen Wiki
Advertisement
A Tramp Abroad 0163h

Sir Wissenschaft, 1880

Legend of the "Spectacular Ruin" (en. für Legende von der Spektakulären Ruine, ein Wortspiel mit dem englischen Wort spectacle, Brille) ist eine literarische Sage aus Mark Twains Roman Bummel durch Europa.

Handlung[]

Der Roman erzählt von Twains Reise durch Europa, wobei er nahe Eberbach eine Ruine erblickt. Ihm wird darüber die folgende Sage erzählt[1]:

Im Mittelalter soll ein Feuerspeiender Drache in der Gegend gelebt haben, der so lang war wie ein Güterzug und grüne Schuppen am ganzen Körper hatte. Er atmete Pest und Feuer und löste mit seinem Apettit eine große Hungersnot aus, da er Menschen und Vieh verschlang. Deshalb bot der deutsche Kaiser, der genügend Töchter hatte, der Tradition gemäß eine seiner Töchter demjenigen an, der den Drachen töten könne. Bald kamen Ritter aus aller Welt und verschwanden alle im Rachen des Drachen. Als sich dies herumsprach, verloren die Menschen alle Hoffnung und flohen in die Berge[1].

Doch da meldete sich ein armer, unbekannter Ritter namens Sir Wissenschaft aus einem fernen Land. Mit seiner viel zu großen Rüstung und seinem seltsamen Rucksack bot er einen mitleiderweckenden Anblick, und so machten die Menschen sich über ihn lustig. Unbeirrt sprach er vor dem Kaiser, und dieser riet ihm, sein Leben zu schützen und lieber Hasen jagen zu gehen, da schon so viele gute Helden gestorben waren. Doch Sir Wissenschaft fragte, ob unter den Helden auch Männer der Wissenschaft waren. Dafür wurde er ausgelacht, da die Wissenschaft keinen guten Ruf hatte. Als er sich nicht von seinem Vorhaben abhalten ließ, bot man ihm einen guten Speer an, den er ablehnte, da er für einen Wissenschaftler nutzlos sei[1].

Als er dem Drachen gegenüber stand, spieh dieser Schwefelrauch und Feuer, doch Sir Wissenschaft brachte sich in Position, nahm seinen Rucksack ab, der sich als Feuerlöscher herausstellte, und blies dem Drachen die Feuerlöschmasse in den Rachen. Kaum war das Feuer gelöscht, starb der Drache. Es stellte sich nämlich heraus, dass Sir Wissenschaft bereits zuvor Drachen aus Eiern aufgezogen und mit ihnen experimentiert hatte. So konnte er feststellen, dass das Feuer das Lebensprinzip der Drachen war und sie ohne ihr Feuer starben. So erfand er den Feuerlöscher, da man ein Feuer nicht mit einem Speer löschen konnte[1].

Voller Freude umarmte der Kaiser den Ritter und fragte ihn, was er als Lohn wollte. Der Drachentöter verlangte das Monopol auf die Herstellung und den Verkauf von Brillen (en. spectacles). Dieses gewährte ihm der Kaiser, und als erstes senkte der Ritter den Preis für Brillen, wodurch das Tragen von Brillen sich rasend in Deutschland verbreitete[1].

Hintergrund[]

Die Geschichte ist Teil eines Trends gegen Ende des 19. Jahrhunderts, im Zuge dessen zunehmend parodistische Drachengeschichten (sowohl Verschriftlichungen von mündlichen Sagen als auch literarische Neuerfindungen) veröffentlicht wurden, was als einer der Auslöser der Entstehung des modernen, popkulturellen Drachen angesehen wird[2].

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Chapter XVII in Mark Twain (1880), A Tramp Abroad, American Publishing Company
  2. Dominic Cheetham (2013), Dragons in English: The Great Change of the Late Nineteenth Century, Children's Literature in Education, Vol. 45, S. 17-32, https://doi.org/10.1007/s10583-013-9201-z
Advertisement