Drachen Wiki
Advertisement

Keilflamme (jap.: ウガツホムラ, Ugatsuhomura, en. Gouging Fire) ist ein Paradox-Pokemon aus der neunten Spielgeneration.

Aussehen[]

Keilflammes Design erinnert an Entei, kombiniert mit einem Ceratopsier, deren typisches Nasenhorn und Nackenschild sich über dem Kopf befinden.

Veröffentlichungsgeschichte[]

Im Karmesinbuch, welches man in Pokémon Karmesin zum Teil lesen kann, findet man eine Zeichnung eines Pokémon, das laut dem Text vom Künstler des Buches erdacht wurde. Dieses erinnert an eine Kreuzung aus Suicune, Entei und Raicou. Im Purpurbuch in Pokémon Purpur sieht man ein ähnliches Pokémon, welches eine Kombination aus Viridium, Terrakium und Kobalium zu sein scheint.

Nachdem bereits am 27. Februar 2023 mit Windewoge ein auf Suicune basierendes Paradox-Pokémon eingeführt wurde, wurden am 8. August 2023 Furienblitz (basierend auf Raicou) und Eisenhaupt (basierend auf Kobalium) im Zuge eines "Pokémon Presents" Livestreams zum DLC Der Schatz von Zone Null angekündigt[1]. Als schließlich der zweite Teil des DLCs veröffenlticht wurde, enthielt dieser neben Furienblitz und Eisenhaupt auch Keilflamme und das auf Terrakium basierende Eisenfels.

Verhalten[]

Der Pokédex erzählt von einem kurzen Video, in dem Keilflamme gezeigt wird, wie es umherwütet und Flammensäulen ausspeit. Das Magazin O-Kult bezeichnet es als ein aus einem Fossil wiederwecktes Entei.

Seine Spezialattacke ist Flammenschild. Dabei schützt es sich mithilfe seines heißen Fells vor Angriffen und verletzt so jeden Angreifer.

Galerie[]

Siehe auch[]

Quellen[]

Advertisement