Drachen Wiki
Advertisement
Hutton Rudby Sexhow Worm

Darstellung des Drachen und einer Kuh an der Kirche

Der Drache von Hutton Rudby (auch Sexhow Worm) war ein Drache aus North Yorkshire in England.

Sage[]

Auf einem Hügel nahe Sexhow ließ sich einst ein Drache nieder, der täglich die Milch von neun Kühen trank. Wenn er diese nicht bekam, fauchte er laut und versetzte das ganze Land in Angst. Sein Atem war so giftig, dass jeder, der ihn einatmete, sofort starb. Eines Tages kam ein Ritter, dessen Namen oder Herkunft niemand wusste, in die Gegend. Nach einem langen Kampf konnte er das Monster töten. Er ließ den toten Drachen auf dem Hügel zurück und reiste weiter. Doch die Bewohner von Sexhow nahmen die Haut des Drachen und hingen sie in der Kirche auf, wo sie als Erinnerung an die Rettung des Dorfes diente[1].

Hintergrund[]

Möglicherweise handelte es sich bei der Haut nicht um die echte Haut des Drachen, sondern ein Kostüm, wie es bei Volksfesten verwendet wird[2].

Quellen[]

  1. Thomas Parkinson (1888), Yorkshire Legends and Traditions
  2. John Michell (1973), The View Over Atlantis, Thames & Hudson (1983), ISBN 978-0500013021
Advertisement