Drachen Wiki
Advertisement
Drachen Wiki

Grima (jap. ギムレー, Gimurē) ist der Haupt-Antagonist aus Fire Emblem: Awakening.

Handlung[]

Ursprung[]

Ursprünglich wurde Grima von einem Alchemisten namens Forneus erschaffen, mit dem Ziel, die perfekte Lebensform zu kreieren. Dabei verwendete er verschiedene Zutaten, u.a. das Blut eines Göttlichen Drachen. Nach 40 Tagen wurde seine Kreation geboren.

Zuerst war seine Kreation winzig und hatte die Größe eines Daumennagels. Sie sah außerdem aus wie ein menschlicher Embryo. Forneus bewahrte auf und sorgte dafür, dass die Temperatur die der Gebährmutter eines Pferdes hatte. Am 80. Tag wurde die Kreation weniger menschlich, erhielt sechs Augen, einen langen Hals und einen Schwanz. Langsam nahm sie die Gestalt eines Drachen an, der aber wenig an den Göttlichen Drachen erinnert, aus dem sie erschaffen wurde.

Mit ihren sechs Augen begann die Kreation Forneus anzusehen, was er als ein Lächeln interpretierte. Langsam wuchs sie zur Größe eines Welpen heran, ließ jedoch eine gigantische Kraft erahnen. Forneus versuchte, die Kreation zu kontrollieren, damit sie nicht zu viel zerstört.

Bald begann die Kreation zu Forneus zu sprechen, und beide konnten die innersten Gefühle des anderen erkennen. Forneus begann, dunkle Gedanken in der Kreation zu erkennen, und war schockiert davon. Eines Tages beschloss er, dass seine Kreation zu mächtig war, um kontrolliert werden zu können, und wollte sie zerstören. Es ist unklar was dann passiert ist, aber vermutlich wurde Forneus von der Kreation getötet[1].

Die Kreation im Artbook Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia Memorial Book Valentia Accordion

Wenn man in Akt VI von Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia in Thabes Labyrinth vordringt, findet man am Ende des Labyrinthes die Kreation. Nach einem langen Kampf kann sie besiegt werden, doch ihre böse Präsenz soll immer noch spürbar sein.

Ungefähr tausend Jahre später kehrte die Kreation zurück. Sie nannte sich jetzt Dämonendrache Grima, und ging einen Pakt mit einem Menschen ein. Grima versuchte, den Kontinent Ylisse zu zerstören, konnte aber vom ersten König von Ylisse und der Göttlichen Drachin Naga besiegt werden.

Ein fanatischer Kult namens Grimleal bildete sich, der Grima anbetete. Die Kultisten begründeten das Land Plegia und machten sich daran, Grima wiederzubeleben. Jahrhundertelang suchten sie nach jemandem, der geeignet war, Grimas Herz zu tragen.

Fire Emblem: Awakening[]

Einer, der als Gefäß für Grima gedacht war, war Validar. Dies schlug leider fehl, doch als sein Kind Daraen geboren wurde, wurde es als passendes Gefäß erkannt. Validars Frau aber fürchtete um die Zukunft ihres Kindes und brachte es an einen unbekannten Ort.

Grima als Daraen tötet Chrom

In einer alternativen Zukunft hingegen gelang es Grima, Besitz von Daraen zu ergreifen und Chrom am Altar des Drachen zu töten. Danach überzog er die Welt mit Zerstörung. Um Lucina davon abzuhalten, seine Wiedererweckung zu verhindern, reiste er in die Vergangenheit und verlor dabei einen großen Teil seiner macht.

Grima konnte sein vergangenes Ich finden und versuchte, mit Daraen zu verschmelzen und seine Macht wiederzuerlangen. Doch durch die große Menge an Erinnerungen und Daraens schwaches Herz zu dieser Zeit verlor Grima nur noch mehr von seiner Macht.

Nach Validars Tod belebte Grima diesen wieder, um ihn zu seinem Diener zu machen. Zwei Jahre nach Gangrels Niederlage stellte Validar einen neuen Hierophant vor, der wie Daraen aussah. Bevor Chrom und Daraen jedoch Fragen stellen konnten, wurden sie von Validar ausgesandt, um die Inavsion des Valm-Reiches zu verhindern.

Nachdem er die Schlacht gegen Valm gewonnen hatte, kehrte Chrom nach Plegia zurück, um das letzte Juwel des Fire Emblem zu erhalten. Jedoch wurde er von Validar betrogen und dieser stahl das Fire Emblem. Mit dem Emblem versuchte Validar am Altar des Drachen, Grima wiederzubeleben.

Daraen, von Grima besessen

Obwohl Validar getötet werden konnte, bevor Grima erweckt wurde, tauchte plötzlich Daraens Doppelgänger auf. Es stellt sich heraus, dass dieser Grima war, der den Körper von Daraen aus der alternativen Zukunft kontrollierte. Grima-Daraen versuchte nun, Daraen zu überzeugen, Grimas Einfluss nachzugeben. Da Daraen sich aber widersetzte, entschloss sich Grima-Daraen, die Erweckung selbst durchzuführen. Dazu opferte er die Grimleal, wodurch der gegenwärtige Grima einen Teil seiner Macht wieder erlangte. Beide Grimas verließen den Altar des Drachen, um am Ursprungsberg wieder ihre volle Macht zu erlangen und die Welt zu zerstören.

Nachdem Chrom das Fire Emblem vervollständigt hat, erfuhr er, dass er Grima mithilfe des Falchion nur für weitere tausend Jahre versiegeln, aber nicht endgültig töten könne. Sollte Grima aber durch seine eigene Macht sterben, könnte er permanent vernichtet werden.

Auf dem Ursprungsberg erfuhr Daraen, dass seine Verbindung zu Grima ihm die Möglichkeit gab, Grima "mit seinen eigenen Händen zu töten". Jedoch wurde Daraen von Naga gewarnt, dass er/sie dabei sterben könnte, wenn die Verbindung zu dieser Welt nicht stark genug sei.

Nach dem Sieg über Aversa teleportierte sich Naga auf den Schwachpunkt des gegenwärtigen Grima, verfolgt vom Zukunfts-Grima. Jedoch gelang es Grima, sich vorzubereiten und vor dem Angriff zu schützen.

Nachdem beide Grimas durch Chroms Armee stark geschwächt wurden, kann der Spieler über Grimas Schicksal entscheiden. Sollte Chrom Grima töten, wird er für tausend Jahre versiegelt. Tötet hingegen Daraen Grima, kann Daraen beide Grimas töten und löst sich selbst auch auf. Jedoch finden Chrom und Lissa Daraen später auf einem Hügel wieder. Nun fehlt das Symbol Grimas auf Daraens hand.

The Future Past[]

Im DLC The Future Past gelang es Grima, Daraens Körper zu übernehmen. Wie in der alternativen Zeitlinie des Hauptspiels kann er so die Welt erobern und ruinieren. Jedoch kämpft Ylisstol weiterhin den hoffnungslosen Kampf gegen Grima weiter, während Morgans versucht zu verhindern, dass die Helden die Juwelen des Fire Emblem finden.

Grima-Daraen versuchte in der ersten Episode, Lucina zu töten. Jedoch gelang es Tiki, diese zu retten, wobei sie selbst tödlcih getroffen wurde.

In Schloss Ylisstol tauchte Grima auf und verlangte das Fire Emblem von Lucina. Mithilfe einer Schockwelle konnte Grima Lucina, Severa, Laurent und Gerome schwer verletzen, bevor Chrom und seine Armee aus der Haupt-Zeitline auftauchten und Grima angriffen. Grima versuchte, Chrom zu töten, bevor Daraen Chrom und seine Armee zurück in seine eigene Zeitlinie teleportierte.

Falls alle Kinder überleben, eilen diese Lucina im Endkampf zur Seite. Dennoch verhöhnt Grima Lucina, da sie das Fire Emblem nur auf dem Prismaberg zusammenfügen kann, welcher von Grimas Kreaturen überrannt wurde. Dabei bedachte er aber nicht, dass Tikis Seele, die sich im gleichen Schloss befindet, ebenfalls eine Quelle heiliger Energie ist. Tiki wird zur neuen Naga dieser Welt, und Lucina kann das Fire Emblem zusammenfügen und Grima töten. Dadurch wird Daraen aus Grimas Kontrolle befreit und getötet.

Sollte hingegen Lucina als einziges Kind überleben, erlangt Daraen kurzzeitig wieder die Kontrolle über seinen/ihren Körper und drängt Lucina, das Fire Emblem zu vervollständigen. Danach kehrt Daraen mit Grima in sich in seinen Schlaf zurück und wartet auf dem Moment, in dem Lucina ihn endlich töten kann.

Trivia[]

  • In Code Name: S.T.E.A.M. kommt Grima kurz im Hintergrund vor, wenn Daraen den Angriff Thoron einsetzt.
  • In Super Smash Bros. für Wii U gibt es eine Mission namens Der Drachentöter, in der man als Daraen gegen Glurak kämpfen muss. Laut Beschreibung kann nur Chrom den Drachen töten, was impliziert, dass Glurak hier Grima symbolisiert. Chrom kann beschworen werden, indem man Daraens Ultra Smash einsetzt.

Galerie[]


Einzelnachweise[]

Advertisement