Fandom


Der Great Icelandic White Dragon (en. Großer isländischer weißer Drache) ist ein Drache aus dem Buch Dracopedia. Es handelt sich um weiße Westliche Drachen, die heute zu den geschützten Arten zählen.

Lange Zeit wurden weiße Drachen nur für einen Mythos gehalten. Im walisischen Epos Mabinogion wird ein weißer Drache erwähnt, der den roten walisichen Drachen bekämpft. Erst im 17. Jahrhundert wurden die Weißen Drachen von Naturforschern in Island entdeckt.

Weiße Drachen lassen sich an den Klippen der isländischen Küsten nieder und nutzen diese Klippen, um ihre langen Gleitflüge zu starten. Ihre Brutgebiete sind heute ein Naturschutzgebiet, um die bedrohten Drachen zu schützen.

Great Icelandic White Dragon Dracopedia 2
Ähnlich anderen Tieren des Polarkreises ändert sich ihre Farbe anhand der Jahreszeit, im Winter sind sie reinweiß, während sie im Sommer eher hellbraun oder hellgrau erscheinen. Dennoch verbringen sie den Großteil des Winters im Winterschlaf, bevor sie im Frühling pünktlich zur Balz erwachen. Nachdem das Weibchen seine Eier gelegt hat, verlässt das Männchen sie wieder.

QuellenBearbeiten

  • William O'Connor (2009), Dracopedia: A Guide to Drawing the Dragons of the World, IMPACT, ISBN 978-1600613159
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.