Drachen Wiki
Advertisement
Arthur and the Questing Beast (full)

Arthur and the Questing Beast – Illustration von Henry Justice Ford (1904)

Das Glatisant, auch bekannt unter den Bezeichnungen Questentier, Questing Beast oder bellendes Tier ist eine bizarre Kreatur aus der mythischen Welt des König Artus.

Beschreibung[]

Gängigen Beschreibungen zufolge hat das Glatisant den Kopf einer Schlange, den Körper eines Leoparden, den Hinterteil eines Löwen und Beine und Hufe eines Hirsches.

Ein tosender Lärm wie von 30 Hunden in voller Hetzte ertönt aus dem Innern von Glatisant, der nur gestillt wird, wenn das Glatisant seinen Durst an einer Wasserstelle stillt. Hier bestehen vermutlich Parallelen zur Scylla der griechischen Mythologie.

Legende[]

Der Legende nach lebt Glatisant nur dafür, um gejagt, aber nicht gefangen zu werden, da es in der Lage ist, seine Verfolger zu narren oder sie mit einem Schrei zu erschrecken.

Der Ritter Sir Pedrag jagte das Glatisant, aber es gelang ihm nie, es zu fangen. Als er verstirbt, soll das Glatisant sehr traurig gewesen sein und hat in seiner Melancholie den halben See von Morris ausgetrunken.

Niemand gelang es, das Glatisant zu fangen oder es zu bekämpfen.

Symbolik[]

Das Glatisant steht symbolisch für die Lust auf Abenteuer. Alle Ritter und Helden, die sich auf der Jagd nach Glatisant machen, suchen das Abenteuer und nicht die tatsächliche Begegnung liegt im Fokus, sondern oftmals um eine Geschichte zu hinterlassen, die voller Gefahr und sehr reich an Ruhm und Ehre ist.

Populärkultur[]

  • In Der König von Camelot von T. H. White begegnet der junge Artus, der später König wird, den König Pellinore, der es sich zur Aufgabe macht, das bellende Tier zu jagen.
  • Das Questing Beast tritt als geringer Antagonist in der finalen Episode der ersten Staffel der Serie Merlin – Die neuen Abenteuer (2008-2012) auf. Er ist eine Mischung aus Kobra und Löwe (?) und sein Gift ist unglaublich tödlich.

Quellen[]

Advertisement