Fandom


Erdsee - Illustrierte Gesamtausgabe

Cover zur illustrierten Gesamtausgabe des Erdsee-Zyklus

Der Erdsee-Zyklus ist eine Fantasyreihe von der US-amerikanischen Schriftstellerin Ursula K. Le Guin (1929-2018). Erdsee ist eine Inselwelt mit Magiern und Drachen. Erdsee wurde und zum ersten Mal 1964 in ihrer Kurzgeschichte The Word of Unbinding (Das lösende Wort) entworfen. Es folgten fünf Romane und eine Kurzgeschichtensammlung. Die deutschen Ausgaben erschienen beim Piper Verlag und im September 2018 erschien bei FISCHER Tor eine illustrierte Gesamtausgabe in neuer Übersetzung.

Der Erdsee-Zyklus Bearbeiten

Der Magier der Erdsee/Ein Magier von Erdsee Bearbeiten

(orig. A Wizard of Earthsea) [1968]

Der junge Duny, von allen Leuten Sperber genannt, ist der Sohn eines Bronzeschmieds. Doch Duny hat ein großes magisches Talent, das von einer Tante, eine Hexe, gefördert wird. Als sein Dorf angegriffen wird schafft es der Junge mit Hilfe seiner Magie sein Dorf und deren Bewohner zu retten. Der Magier Ogion wird auf den jungen Zauberer aufmerksam und gibt ihm seinen wahren Namen: Ged. Ged wird zu Ogions Schüler, doch Ged ist so lernbegierig wie ungeduldig. Ged entschließt sich zur Zaubererschule auf der Insel Rokh zu gehen. Ged macht sich gut als Schüler, doch ein Streit mit einem Mitschüler verleitet ihn zu einem schwerwiegenden Fehler: Er beschwört versehentlich ein schattenhaftes Wesen aus der Unterwelt, das ihm nach dem Leben trachtet. Ged muss sich vorbereiten und sich dem Wesen stellen. Ged zieht los und muss sich unter anderem dem Drachen von Pendor stellen.

Die Gräber von Atuan Bearbeiten

(orig. The Tombs of Atuan) [1970]

Die kleine Tenar wird nach Atuan gebracht, wo sie als Priesterin Arha aufwächst. Unter der Thronhallte befindet sich ein Labyrinth. Der Legende nach soll im Labyrinth ein Teil eines Ringes befinden und den wollen die Zauberer stehlen. Nach und nach erkundet Arha das Labyrinth bis sie auf den Magier Sperber/Ged stößt.

Das ferne Ufer/Das fernste Ufer Bearbeiten

(orig. The Farthest Shore) [1972]

Erdsee ist bedroht, denn die Magie verliert ihre Macht, Lieder geraten in Vergessenheit und das Verhalten der Menschen und Tiere gerät außer Kontrolle. Erzmagier Ged verlässt die Insel Rokh, an seiner Seite Arren, der Prinz von Enlad. Erzmagier und Prinz wollen die Ursache für die unheimlichen Vorkommnisse herausfinden und müssen sich großen Gefahren und Irrwegen stellen, unter anderen treffen sie die Drachen Orm Embar und Kalessin.

Tehanu Bearbeiten

(orig. Tehanu) [1990]

Die einstige Priesterin Tenar führt ein erfülltes Leben als Frau eines einfachen Bauern. Nach dem Tod ihres Mannes und nachdem ihre zwei inzwischen erwachsene Kinder ihre eigenen Leben führen kümmert sie sich nun um das Mädchen Therru, die von ihrem Vater entstellt worden ist. Doch als Tenar den einstigen Erzmagier Ged wiedersieht wird klar, dass Therru mehr ist als sie zu sein scheint. Richtig gefährlich wird es als ein finsterer Magier Tenar und Ged nach dem Leben trachtet.

Das Vermächtnis von Erdsee/Geschichten aus Erdsee Bearbeiten

(orig. Tales from Earthsea) [2001]

Der Finder Bearbeiten

Wie die Zaubererschule Rok gegründet wurde.

Schattenrose und Diamant Bearbeiten

Diamant ist der Sohn eines reichen Industriellen zeigt großes Talent für Magie. Zudem verliebt er sich in die Hexentochter Rose. Doch dann bricht in Diamant ein schwerer Interessenkonflikt aus als er seine Ausbildung als Magier beginnt.

Die Gebeine der Erde/Die Knochen der Erde Bearbeiten

Der greise Magier Dulse erinnert sich an sein Leben.

Im Hochmoor Bearbeiten

Erzmagier Ged ist auf der Suche nach einem verbannten wahnsinnigen Magier.

Schwebender Drache/Libelle Bearbeiten

Libelle, die später den Namen Irian erhält, ist die Tochter eines heruntergekommen Gutsherrn. Libelle/Irian möchte nach Rok reisen, doch als Frau ist es ihr verboten die Zaubererschule Rokh zu besuchen. Doch ein verbannter Schüler steht ihr zur Seite.

Rückkehr nach Erdsee/Der andere Wind Bearbeiten

(orig. The Other Wind) [2001]

Der junge Dorfzauberer Erle wird von Albträumen geplagt: Die Grenze zwischen den Toten und den Lebenden bricht ein und der Inselkontinent Erdsee versinkt. Erle hofft auf der Insel Rokh die Antworten zu finden. Erle hofft auf die Hilfe von Ged, dessen Magie jedoch schwach ist. So reist Erle zum Hof von König Lebannen, wo er von einer weiteren Gefahr erfahren muss: Die Drachen planen eine Invasion. Die Lösung des Problems liegt im Traum von Erle verborgen und man ist entschlossen mit den Drachen zu verhandeln. Unter anderen ist auch Therru mit dabei, da sie mit Drachen kommunizieren kann und die legendäre Hexe Irian (Orm Irian), die sich in einen Drachen verwandeln kann. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt bevor das Unheil in Erdsee überkommt.

Verfilmungen Bearbeiten

Earthsea – Die Saga von Erdsee Bearbeiten

Der US-Sender Sci Fi Channel produzierte im Dezember 2004 eine dreistündige lose Adaption von „Der Magier der Erdsee“ und „Die Gräber von Atuan“. Der Film stieß sowohl von Fans als auch von der Autorin Ursula K. Le Guin auf starke Ablehnung [1], zum einen wegen mangelnder Werktreue und zum anderen wegen der fast ausschließlich hellhäutigen Darstellern, da im Erdsee-Zyklus meist dunkelhäutige Figuren auftreten. Einzige Ausnahme: Danny Glover als der Magier Ogion.

Die Chroniken von Erdsee Bearbeiten

Drache in Die Chroniken von Erdsee

Therru in der Anime-Verfilmung

2006 erschien der Anime-Film "Die Chroniken von Erdsee", die lose auf dem dritten Erdsee-Roman "Das fernste Ufer" basiert. Die Autorin zeigte sich über das Anime-Projekt enttäuscht. [2]

Geplante Neuverfilmung Bearbeiten

Im Mai 2018 verkündete Filmproduzentin Jennifer Fox eine geplante Neuverfilmung des Erdsee-Zyklus. [3]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. "http://locusmag.com/2005/Issues/01LeGuin.html"
  2. "http://www.ursulakleguin.com/GedoSenkiResponse.html"
  3. "https://deadline.com/2018/05/jennifer-fox-film-earthsea-novel-1202397673/"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.