FANDOM


Dragonstorm - Die Drachenjäger

Dragon Storm – Die Drachenjäger (orig. Dragon Storm) ist ein Us-amerikanisch-deutsch-bulgarischer Science-Fiction-Fantasy-Action-Fernsehfilm aus dem Jahr 2004. Der Film entstand unter der Regie von Stephen Furst und wurde vom Sci-Fi Channel produziert. In Deutschland erschien der Film am 14. August 2008 auf DVD und wurde erstmals am 28. Juli 2009 auf Tele 5 gezeigt.

Besetzung Bearbeiten

  • Maxwell Caulfield: Silas
  • Tony Amendola: Theldag
  • Angel Boris: Medina
  • Woon Young Park: Ling
  • Richard Wharton: Remmegar
  • John Rhys-Davies: König Fastrad
  • Iskra Angelova: Nessa
  • John Hansson: König Wednesbury
  • Ivaylo Geraskov: Gelmaro
  • Tyrone Pinkham: Ulfius

Handlung Bearbeiten

Karpaten, 1190: Aus dem Weltraum stürzen Meteoriten ab, aus denen Drachen schlüpfen. Diese beginnen, das Land anzugreifen. So auch die Burg des Königs Fastrad dem IV.

Der König flieht mit den wenigen überlebenen Mitgliedern seines Gefolges und möchte sich an seinen Widersacher König Wednesbury wenden.

Sie veriiren sich, aber mit Hilfe des Jägers Silas gelangen sie zur Burg von König Wednesbury, der zunächst nicht an die Drachengeschichte glauben kann.

Doch als die Drachen weiter wüten wird Silas, der König Wednesbury keine Steuern gezahlt hat, dazu gezwungen dazu beizutragen die Drachen zu töten.

Es wird eine Gruppe Wagemutiger im Kampf gegen die Drachen zusammengestellt, darunter Silas, Prinzessin Medina (Tochter von König Wednesbury), den chinesischen Händler Ling (der gegen Bezahlung bereit zur Drachenjagd ist), Remmegar (der von König Fastrad aufgefordert wird Silas bei bester Gelegenheit zu töten) und die junge erfindungsreiche Nessa (die sich an den Drachen für den Tod ihres Vaters und ihrer Brüder rächen möchte).

Während der Drachenjagd plant König Fastrad König Wendesbury zu stürzen und somit die Herrschaft über dessen Burg und Reich zu erlangen...

Kritik Bearbeiten

"Trotz, oder auch gerade wegen des hohen Produktionsbudgets ist ein hervorragender Film entstanden, der sich in keinster Weise hinter den filmen der großen Studios verstecken braucht."
―Milwaukee Telegraph
"Es ist schön, das solche großartigen Produktionen wie 'Dragonstorm' überhaupt noch gedreht werden. Es macht stolz zu sehen, dass Hollywood die Schönheit unseres Landes liebt."
―Iskri, Bulgarien
"Stephen Furst, einst würdeloser Pfannkuchen im Komödienklassiker 'Animal House', ist vom Supernerd zum Regisseur gereift und präsentiert der Fantasy-Gemeinde einen in winterliche Waldkulissen gesetzten B-Drachenkampf mit allerhand beliebten Fantasy-Klischeetypen und diversen Gauner-Ränken, damit es im langen Mittelteil zwischen erster Drachenattacke und finaler Drachenvernichtung nicht langweilig wird. Flotte Sprüche, vorhersehbare Story und Instant-Mittelalterromantik an soliden CGI-Effekten, die Drachen selbst können sich sehen lassen."
―kino.de
"Fantasyfilm mit relativ soliden Computereffekten, der aber filmisches Handwerk und Kreativität vermissen lässt."
―Lexikon des internationalen Films
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.