FANDOM


Drachenreiter Dressler cover

Drachenreiter ist ein 1997 erschienener Fantasyroman von der deutschen Schriftstellerin Cornelia Funke. Das Buch ist mit Illustrationen der Autorin versehen.

HandlungBearbeiten

In einem Tal leben die Silberdrachen, echsenähnliche, geflügelte, intelligente und grundsätzlich gutartige Lebewesen mit silbernen Schuppen. Sie schöpfen ihre Kraft aus dem Licht des Mondes und sind in der Lage, blaues Feuer zu speien, welches eine heilende Wirkung auf andere Lebewesen hat.

Einer dieser Drachen ist der junge Lung, dessen beste Freundin das Koboldmädchen Schwefelfell ist.

Alles ändert sich als eine Ratte die Drachen vor der bevorstehenden Ankunft der Menschen warnt. Die Menschen haben vor ihr Tal zu fluten (ohne dabei von ihrer Existenz zu wissen). Die Drachen beraten sich was sie tun sollen bis der Älteste unter ihnen vom "Saum des Himmels" erzählt. Es heißt der Saum des Himmels ist schon lange von Drachen bevölkert und biete Schutz vor den Augen der Menschen.
Drachenreiter Lung

Coverillustration, die Lung darstellt

Obwohl man den Saum des Himmels für einen Mythos hält ist Lung bereit sich auf die Suche zu begeben, seine Freundin Schwefelfell wird seine Begleiterin.

Kurz nach ihrem Aufbruch geraten Lung und Schwefelfell in einer Stadt und treffen den Waisenjungen Ben. Ben ist bereit ihnen bei der Suche zu helfen und Lung erfüllt ihm den Wunsch sie auf ihrer Suche nach dem Saum des Himmels zu begleiten.

Für die drei Freunde beginnt eine große Reise, wo sie weitere neue Freunde finden.

Doch schon bald ist ihnen ein gefährlicher Feind auf den Fersen: Nesselbrand, der Goldene.

Nesselbrand ist ein Wesen in Gestalt eines riesigen Drachen ohne Flügel mit einem kaum zerstörbaren goldenen Panzer. Einst wurde Nesselbrand von einem bösartigen Alchimisten erschaffen und mit nur einem Sinn im Leben, die Jagd auf Drachen.

Nesselbrand ist dazu bestrebt den Saum des Himmels zu finden und somit alle dort lebenden Drachen zu seiner Beute zu machen.

TriviaBearbeiten

  • Das Buch errang unter dem Titel Dragon Rider im September 2004 den ersten Platz der New York Times Bestsellerliste.
  • 2004 wurden die Filmrechte von Drachenreiter an die US-amerikanische Filmgesellschaft New Line Cinema verkauft.

  • Aus dem 448-seitigen Roman wurde vom "Jungen Theater Bonn" ein zweistündiges Theaterstück gemacht, das seine Premiere am 2. September 2005 erlebte. Seit 2007 läuft die Produktion im Berliner Admiralspalast.

Fortsetzung und Spin-offBearbeiten

Verfilmung Bearbeiten

Das Buch wurde als Animationsfilm umgesetzt.

"Ja, ich habe die Filmrechte am Erstbuch an die Münchner Constantin verkauft. Die haben vor, einen Animationsfilm daraus zu machen."
―Cornelia Funke über die geplante Verfilmung des Buches "Drachenreiter"[1]

Constantin Film arbeitet gemeinsam mit Regisseur Tomer Eshed an einer deutsch-belgischen Co-Produktion.[2]

Ausführende Produzenten sind Oliver Berben und Martin Moszkowicz. Das Drehbuch verfasst John R. Smith, vom Comedy-Drehbuch-Team Sprackling and Smith. Realisiert werden soll der Film in Animationsstudios in München.[3]

Der Film soll am 6. August 2020 in die Kinos kommen.[4]

Quellenverzeichnis Bearbeiten

  1. "http://www.zeit.de/news/2016-09/26/literatur-cornelia-funke-ueber-neuen-drachenreiter-26110402"
  2. "http://www.filmstarts.de/nachrichten/18512821.html"
  3. "https://phantanews.de/wp/2017/02/cornelia-funkes-drachenreiter-als-animationsfilm/"
  4. "https://www.constantin-film.de/kino/drachenreiter/"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.