Fandom


God of War Drache Hrӕzylr

Kratos, Hrӕzylr und Kratos Sohn Atreus

Im Videospiel God of War von 2018 sind Drachen eine Rasse, die in Midgard lebt. Es handelt sich um Westliche Drachen mit Ceratopsier-artigen Gesichtern, die auf den Drachen der germanischen Mythologie basieren. Die meisten starben bereits lange vor den Ereignissen des Spiels, aber fünf von ihnen kommen im Spiel vor.

HrӕzylrBearbeiten

Ein Boss im Spiel ist der Donnerdrache Hrӕzylr (auch Hraezylr), der durch seine zerfetzten Flügel flugunfähig ist und mit elektrisch geladenem Plasma angreift. Kratos begegnet ihm erstmals, wenn er den Berg besteigt, muss ihn aber erst später bekämpfen, um den Zwerg Sindri zu retten. Für den Sieg erhält man eine Drachenträne.

Fafnir, Reginn und OtrBearbeiten

Reginn God of War

Reginn

Drei weitere Drachen, die einst Zwerge waren, sind ab verschiedenen Orten in Midgard gefangen und müssen befreit werden. Fafnir ist im Konzil der Walkyren zu finden, Reginn in Konunsgard und Otr in Veithurgard. Während man sie befreit muss man auch selbst ihren Angriffen ausweichen. Hat man alle drei Drachen befreit, erhält man eine Drachenträne.

DagsetrBearbeiten

Dagsetr God of War 2018

Dagsetr

Dagsetr ist das Reittier des Gottes Baldur. Seinen Namen erfährt man im Spiel nicht, er wird jedoch im Artbook erwähnt[1].

Baldur reitet ihn, als er Laufey sucht, und später als er deren Sohn Atreus entführen möchte. Letztendlich ist der Rücken des Drachen das Schlachtfeld, auf dem Atreus Vater Kratos (der Protagonist des Spiels) gegen Baldur kämpft.

Beim Kampf werden Dagsetrs Flügel verletzt und er stürzt ab. In den Vergessenen Höhlen ist sein Skelett zu finden, an dessen Kopf man eine weitere Drachenträne findet.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Fafnir, Otr und Reginn sind nach drei Brüdern aus der nordischen Mythologie benannt, die je nach Quelle Menschen oder Zwerge sind. Nur Fafnir verwandelt sich in den Mythen zu einem Drachen.
  • Hræzla ist das altnordische Wort für Schrecken.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sony Interactive Entertainment (2018), The Art of God of War, Dark Horse Books, ISBN 978-1506705743
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.