FANDOM


Trziski-zmaj

Statue des Drachen in der Altstadt von Tržič

Der Drache von Tržič spielt eine wichtige Rolle in der Gründungssage der slowenischen Stadt Tržič (de.: Neumarktl). Die Sage stammt vermutlich aus dem 14. Jahrhundert[1].

SageBearbeiten

Der Sage nach lebte im Berg Košuta einst ein Drache. Anfangs war er eher klein, doch mit der Zeit wuchs er immer größer. Irgendwann war er zu groß für den Berg und dieser brach entzwei. Dies löste einen Felsrutsch aus, unter dem nicht nur der Drache, sondern auch das Dorf am Fuß des Berges begraben wurde. Die Bewohner des Dorfes flohen in das Tal, wo sie die neue Siedlung Tržič gründeten[2].

Eine Version der Sage erzählt auch, woher der Drache kam. So soll einst ein Anwohner namens Jakob einen Hahn besessen haben, der dürr und schwach war. Egal wie viel er ihn fütterte, der Hahn legte nicht zu.

Eines Tages kam eine Hexe an Jakobs Haus vorbei und gab ihm ein Pulver, mit dem er den Hahn füttern solle. Dies tat er, und der Hahn wurde schnell kräftig und schön. Doch eines Tages flog der Hahn davon, auf den Gipfel des Berges Košuta. Dort legte er ein Ei, das er von der Sonne ausbrüten ließ, und aus ihm schlüpfte der Drache[1].

StatueBearbeiten

Heute steht am Eingang der Altstadt von Tržič eine Statue des Drachen. Diese wurde vom Kulturellen Kunstverein AMPUS unter der Leitung von Anže Bizjak, Anže Aljančič und Aleš Povale hergestellt. Insgesamt wiegt die Eisenstatue über eine Tonne[1].

TriviaBearbeiten

  • Dass der Drache aus dem Ei eines Hahns schlüpft erinnert an ähnliche Sagen über Basilisken. Auch der Drache von Solčava wurde so geboren und starb sogar unter ähnlichen Umständen.

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Drache von Tržič
  2. Visit Tržič: The old town centre
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.