Drachen Wiki
Advertisement

Der Drache von Rangsburg lebte einst in einem See nahe Rangersdorf in Kärnten.

Sagen[]

Auf einem Hügel nahe Rangersdorf stand einst die Rangsburg, umgeben vom Weißensee. In diesem hauste ein Drache, der halb Mensch, halb Tier war. Als dieser eines Tages keine Beute fand, biss er aus Wut den Berg durch, der bei der heutigen Ortschaft Zlapp den See abschloss. Unter Getöße stürzten die Wassermassen ins Tal und begruben die Ortschaft St. Peter. Ohne ihren See verlor die Burg an Bedeutung[1].

Einer anderen Sage nach gab es einst zwischen den heutigen Ortschaften Rangersdorf und Witschdorf (beide heute Teil der Gemeinde Rangersdorf) einen kleinen See. In einer Höhle an dem See hauste ein Lindwurm, der täglich Schafe und Kühe von den Almen der Bauern stahl. Doch niemand wagte es, die Kreatur anzugreifen[2].

Oft saßen die Bauern zusammen, um Pläne gegen die Kreatur zu schmieden. Eines Tages fiel einem Bauern ein Plan ein. Sie schlachteten eine Kuh und zogen ihr die Haut ab. In diese füllten sie ungelöschten Kalk und stabilisierten sie mit einem Holzgerüst. Dann stellten sie die Atrappe nachts ans Ufer des Sees[2].

Als der Lindwurm am Morgen erwachte und die Kuh sah, kroch er sofort zu ihr herüber. In seiner Gier verschlang er sie sofort in einem Bissen. Kaum hatte er sie geschluckt, begannen Rachen und Eingeweide wie Feuer zu brennen. Um sich zu kühlen stürzte er sich ins Wasser und löste Wellen aus, die die Wiesen ringsum überfluteten. Mit seinem Schwanz traf er den Damm, der den See vom Tal trennte, und ließ so Wasser, Schlamm und Steine über die Gebäude der damaligen Ortschaft Rangersdorf fluten[2].

Hintergrund[]

In Wirklichkeit wurde die Rangsburg 1292 von den Görzer Grafen zusammen mit der Feste Stall zerstört.

Ähnliche Sagen[]

Andere Drachensagen aus den Alpen erzählen ebenfalls von Drachen, die Bergseen ins Tal stürzen lassen und dabei umkommen. Beispiele gibt es u.a. in der Steiermark (Der Lindwurm in der Klachau, Der Lindwurm vom Grimmingboden), in Tirol (Drachen im Lechtal, Die Sage vom Untergange der Stadt Haidach) und in Slowenien (Drache von Tržič, Drache von Solčava)

Quellen[]

  1. Rangsburg und Rangersdorf in Georg Graber (1914), Sagen aus Kärnten, Dieterich
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Sage vom Lindwurm in Gottlieb Schweiger (1978), Der Burgfried Stall - Die Geschichte der Gemeinden Rangersdorf und Stall
Advertisement