Drachen Wiki
Advertisement
Scheuchzer Drache XI

Scheuchzers Illustration des Drachen, 1723

Der Drache von Quinten wurde Anfang des 18. Jahrhunderts in Quinten im Kanton St. Gallen gesichtet.

Beschreibung[]

Johann Jakob Scheuchzer berichtet von einem Mann namens Meyer, welcher den Drachen im Schatten einer Tanne nahe dem Dorf liegen sehen hat. Der Drache hatte vier Beine und silber glänzende, rotgefleckte Flügel. Da es zwei Tage nach der Sichtung zu einem schweren Gewitter mit Hagel kam, sah man den Drachen als Vorzeichen dafür an[1].

Hintergrund[]

Scheuchzer merkt an, dass Drachen im Alpenraum allgemein als Vorzeichen für Gewitter angesehen werden. Er vermutet, dass die Drachen, wie Echsen und Amphibien, die Veränderungen in der Luft wahrnehmen und deshalb ihre Löcher verlassen[1].

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 Johann Georg Sulzer (1746), Johann Jacob Scheuchzers Natur-Geschichte des Schweizerlandes: sammt seinen Reisen über die schweitzerische Gebürge, Teil 2, S. 237, https://doi.org/10.3931/e-rara-27207
Advertisement