Drachen Wiki
Advertisement
Drachen Wiki

Der Fastnachts-Drache von Naters

Der Drache von Naters soll der Namensgeber der Gemeinde Naters im Schweizer Kanton Wallis sein.

Etymologie[]

Der Name des Ortes "Naters" leitet sich von der keltischen Version des Wortes "Natter" ab, das Schlangen im allgemeinen bezeichnete[1]. Damit widerspricht sich, dass die älteste urkundliche Erwähnung des Ortes aus dem Jahr 1079 den Namen als "Nares" listet[2]

Sage[]

Der Sage nach lebte einst in einer Felshöhle nahe des Dorfes eine schreckliche Natter gelebt haben. Die Höhle wurde Naterloch genannt. Mit ihrem giftigen Atem zog die Schlange Mensch und Vieh an und verschlang sie[3].

Ein zum Tode verurteilter namens Jozzelin besitckte sein Lederkleid mit scharfen und spitzen Werkzeugen und bewaffnete sich mit Dolch und Schwert, um dem Tier entgegenzutreten. Die Schlange aber betäubte ihn mit Gift und schlang ihn am Stück hinunter. Dabei fügten aber die Werkzeuge der Kreatur innere Verletzungen zu, und Jozzelin konnte sich mit seinem Dolch aus dem Bauch herausschneiden[3][4].

Trimphierend zogt er seine Lederhandschuhe aus und hob den Dolch zum Himmel. Dabei tropfe ein Tropfen Gift vom Dolch auf seine Hand herab und er selbst starb ebenfalls[3][4].

Nachwirkung[]

Das Logo der Drachentöter von Naters

In Anlehnung an die Sage nannte sich der Fastnachts-Verein von Naters "Drachentöter". Ihr Höchster wird als "Fürstgraf Jozzelin" bezeichnet, und ihr Wappen zeigt einen Drachen[3].

Jedes Jahr zum Auftakt der Fastnacht wird ein Drache auf dem Dorfplatz platziert[5]. Diese Veranstaltung wird als "Drachenausbruch" bezeichnet[6].

Ähnliche Sagen[]

Das Gift am Dolch, das den Drachentöter noch nach dem Tod des Drachen tötet, ist ein Motiv, das in mehreren Sagen vorkommt. Ein Beispiel dafür ist das Dragonet, das am Pilatus in Luzern getötet wurde.

Quellen[]