Drachen Wiki
Advertisement
Karlštejn Drache Krokodil

Der Schädel des Drachen

Der Drache von Karlštejn soll einst in Karlštejn nahe Prag gelebt haben.

Sage[]

Der Sage nach lebte der Drache in einer Höhle, von der aus er die Bevölkerung bedrohte. Erst nach seinem Tod konnte Burg Karlštejn erbaut werden. In dieser wird noch heute der Schädel des Drachen ausgestellt[1].

Hintergrund[]

Karlštejn Drache Apokalypse

Darstellung des Drachen der Apokalypse in der Kirche von Burg Burg Karlštejn, 1363

Bei dem in der Burg aufbewahrten Schädel handelt es sich um den eines Nilkrokodils. Er ist seit 1355 dokumentiert und wird seit dem 18. Jahrhundert auch meist als Krokodil anstatt als Drache identifiziert[2].

In der Kapelle des Heiligen Kreuzes in der Burg finden sich Abbildungen der bekannten Drachentöter St. Georg, St. Michael und Margareta von Antiochia[2].

Quellen[]

  1. Olga Pujmanová (1980), Několik poznámek k dílům Tomasa da Modena na Karlštejně, Uměni 28, S. 305-332
  2. 2,0 2,1 Aleks Pluskowski (2013), The dragon’s skull: Zooarchaeological perspectives on otherness in the Middle Ages in Francisco de Asís García García (2013), Animals and Otherness in the Middle Ages: Perspectives Across Disciplines, Archaeopress, ISBN 9781407311166, S. 109-124
Advertisement