FANDOM


Dragon further adventures of indiana jones dragon-by-the-tail

Der Drache in General Makumuras Vorstellung

Der Drache ist ein Antagonist in der Comic-Serie "The Further Adventures of Indiana Jones" (1983-1986). Er taucht in der Geschichte Dragon by the Tail auf.

The Further Adventures of Indiana Jones Bearbeiten

Im Jahr 1936 [noch vor den Ereignissen der Filme Indiana Jones und der Tempel des Todes und Jäger des verlorenen Schatzes] entdeckte eine japanische archäologische Expedition nahe des Maount Dhubri in Nepal den eingefrorenen Körper eines Drachen [der die Elemente von Westlichen und Östlichen Drachen vereinte], um dem ein Tempel errichtet wurde. Dieser Drache wurde von den Einheimischen als eine Gottheit angebetet.

General Makimura hegte den Plan den Drachen als Waffe gegen die Vereinigten Staaten von Amerika einzusetzen.

Doch Professor Kobayashi wollte den Plan des Generals vereiteln und schickte eine Nachricht an den Archäologen und Abenteurer Dr. Henry Jones Jr. alias Indiana Jones.

Der eingefrorene Drache wurde herausgeschnitten und mittels eines Zeppelins zu einer unter einem Schrein versteckten japanischen Militärforschungsstation gebracht.

Indiana Jones, der zu spät gekommen war um den Transport des Drachen zu verhindern, erhielt von den Eingeborenen ein mystisches Pergament, das eine Beschwörungsformel enthielt mit der der Drache wieder zu ihnen zurückkehren soll.

In der Forschungsstation wurde der Drache aufgetaut und mit Schlafgas sediert in eine Kammer gelegt. Indiana Jones gelang es in die Station einzudringen und kappte die Gaszufuhr, wodurch der Drache erwachte und anfing die Soldaten mit seinem Feueratem anzugreifen.

Indiana Jones and the Dragon The Further Adventures of Indiana Jones

Indiana Jones, der Drachenreiter

Um zu verhindern, dass der Drache an der Oberfläche gelangt und somit weitere Verwüstungen anrichten konnte, lenkte Indiana Jones mit seiner Peitsche die Aufmerksamkeit des wütenden Drachen auf sich. Der Drache entkam aus dem Forschungslabor und Indiana Jones gelang es auf dem Rücken des Drachen zu kommen, während General Makimura das Scheitern des Projektes hinnehmen musste.

Während der Drache durch sein bloßes Erscheinen die Menschen eines Dorfes in Angst und Schrecken versetzte bemühte sich Indiana Jones auf dem Rücken des Drachen reitend die Beschwörungsformel zu entziffern.   

Noch ehe der Drache ein Fest von Schulkindern angreifen konnte schaffte es Indiana Jones die Formel erfolgreich aufzusagen und der Drache begann sich vor den erstaunten Leuten aufzulösen und Indiana Jones konnte sich in einem See fallen lassen. Die Leute glaubten, dass die Erscheinung des Drachen nur eine Illusion war, um das Fest zu bereichern.

Der Drache kehrte wieder in seinen eisigen Schlaf zurück und die Eingeborenen erfreuten sich an der Rückkehr ihres Drachengottes.

Indiana Jones erntete die Dankbarkeit von Yasu, die beim Fest dabei war. [1]

Quellenverzeichnis Bearbeiten

  1. "The Further Adventures of Indiana Jones Vol 1 #19 – Dragon by the Tail (1984)"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.