FANDOM


Somerset Wells Dinder Dragon

Der Drache bei der Parade im Jahr 2001

Als Dinder Worm, auch Bishop Jocelyn's Wyrm (de. Bischof Jocelyns Wyrm) oder Worminster Dragon wird ein Drache bezeichnet, der im 13. Jahrhundert das Dorf Dinder nahe Wells in Somerset, England bedrohte.

Der Drache speite Feuer und verbrannte Wald, Felder und Vieh. Deshalb baten sie den Bischof von Wells, Jocelyn, um Hilfe, und er ritt los, um den Drachen zu bezwingen. Je nach Quelle erstach er den Drachen mit seiner Lanze oder tötete ihn sogar mit seinem bloßen Händen[1].

Somerville crest big

Wappen der Familie Somerville

Vor seinem Tod jedoch sprach der Drache einen Fluch aus. Alle 50 Jahre solle er die Chance bekommen, wiederzukehren, sofern die Menschen ihn vergessen hätten. Aus diesem Grund wird das Töten des Drachen noch heute alle 50 Jahre in Form eines Festspiels aufgeführt. Das aktuell letzte Festspiel fand im Jahr 2001 statt, es wurde eine gigantische Figur des Drachen durch Dinder getragen und schließlich angezündet[1][2].

Außerdem wird der Drache in Wells als Thema für Touristen-Attraktionen genutzt, z.B. in Form des Dragon's Lair im Bishop's Palace in Wells[3].

Das nahegelegene Dorf Worminster und der Hügel Worminster Sleight sind vermutlich nach der Sage benannt. Das Wappen der Familie Somerville zeigt den Drachen als Wyvern.

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Dragonlore - The Journal of The College of Dracology, Ausgabe 57
  2. BBC News: Villagers prepare to slay dragon
  3. The Bishop's Palace: The Dragon's Lair
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.