FANDOM


Relucant Dragon
Der Drache, der nicht kämpfen wollte (orig. The Reluctant Dragon) ist eine Kindergeschichte von Kenneth Grahame. Die Geschichte erschien 1898 in der Geschichtensammlung Traumtage (orig. Dream Days).

Handlung Bearbeiten

Ein kleiner Junge ist ziemlich belesen. Eines Tages stößt der Junge in den Hügelländern auf einen Drachen, der ganz anders ist als in den ganzen Erzählungen. Dieser Drache ist galant und schreibt sogar Gedichte. Doch die Bewohner des nahen Dorfes fühlen sich von dem Drachen bedroht und engagieren deshalb den heiligen Georg, der für seinen legendären Kampf mit einem Drachen berühmt ist. Der Junge kann und will nicht zulassen, dass sein außergewöhnlicher Freund getötet wird. Also muss er dafür sorgen, dass der heilige Georg und der Drache sich kennenlernen.

Verfilmung Bearbeiten

  • Diese bekannteste der Geschichten aus der Sammlung Traumtage wurde 1941 als eine Episode unter dem Titel Der Drache wider Willen von The Walt Disney Company verfilmt.
  • Die Elemente der Geschichte nahmen wohl Einfluss auf die Rahmenhandlung der "Rupert, der Bär"-Episode Rupert und der Drachenritter.

Neuerzählung Bearbeiten

Die Geschichte diente als Vorlage für das Kinderbuch Kenny und der Drache von Tony DiTerlizzi.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.