FANDOM


Brevibrachius ist eine ausgestorbene Drachengattung aus Joschua Knüppes Projekt Dragons of the World. Sie wurde erst ca. 3000 vor Christus ausgerottet, als die ersten Menschen die Heimatinseln der Drachen erreichten und begannen, die Drachen zu jagen.

Brevibrachius skull by hyrotrioskjan

Schädel von B. viridis

Da sie nicht fliegen, sondern nur gleiten konnten, waren sie leichte Beute und konnten auch ihre Nester nicht außer Reichweite der Jäger bauen. Angeblich soll ihr Fleisch nach einer Mischung aus Schwein und Hühnchen schmecken.

Da viele der gefundenen Skelette in erstaunlich gutem Zustand waren, konnte man einen Teil der DNA dieser Spezies sequenzieren. Dadurch konnte man feststellen, dass Brevibrachius näher mit dem australischen Aviiguana als mit dem neuseeländischen Dinodactylus verwandt ist. DNA-Analysen zeigten außerdem, dass es zwei Arten gab, die größere B. viridis auf Fidschi und die etwas kleinere B. rufus auf Tonga.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.